Die Classic-Alternative

Termine 2022

Bundesligakonferenz

für alle

Bundesligaclubmannschaften

 

Samstag, 04. Juni 2022

Beginn 10:30 Uhr

 

Kultur.Werk.Stadt

Bahnhofstr. 22

96465 Neustadt

(bei Coburg)

 

Antragsfrist:

03. Mai 2022 eingehend

Rahmenterminplan

 

2021/22

Stand: 01.04.2022 

 

2022/23

Stand: 09.04.2022  

__________________________

Altersklasseneinteilung

   

 

  Förderer der DCU-Kegeljugend

                            

Deutscher Classic Club Cup (DCU- Pokalfinalturnier 2022)

-->    Durchführungsbestimmungen (v1-04.05.2022)

-->    Startbuch (v1-04.05.2022)

-->    Ergebnisse des Halbfinales der Männer

-->    Ergebnisse des Finales

 

Bilder der Sieger und Platzierten der Frauen

 

Pokalsieger Frauen: SVS Griesheim (HE)

Pokalsiegerinnen der Frauen: SVS Griesheim (HE)

2. Platz Frauen: DSKC Eppelheim (BA)

2. Platz der Frauen: DSKC Eppelheim (BA)

3. Platz Frauen: Post SV Ludwigshafen (RHP)

3. Platz der Frauen: Post SV Ludwigshafen (RHP)

4. Platz Frauen: DSKC Frisch Auf Leimen

4. Platz der Frauen: DSKC Frisch Auf Leimen (BA)

 

Bilder der Sieger und Platzierten der Männer

 

Pokalsieger Männer: Rot-Weiss Sandhausen

Pokalsieger der Männer: Rot-Weiss Sandhausen (BA)

2. Platz Männer: SKG Bad Soden-Salmünster

2. Platz der Männer: SKG Bad Soden-Salmünster (HE)

3. Platz Männer: Radeberger SV

3. Platz der Männer: Radeberger SV (SA)

4. Platz Männer: Spvgg Faulungen 1921

4. Platz der Männer: Spvgg Faulungen 1921 (TH)

 

Bilder von der Siegerehrung

Seite zurück  Set 1/6  Seite vor

Bericht vom Finale

 

Im Finale des DCU-Pokals 2021 / 2022 trafen sich am 08.05.2022 in Ettlingen bei den Männern die Mannschaften von Rot-Weiss Sandhausen (BA), SKG Bad Soden-Salmünster (HE), Spvgg Faulungen 1921 (TH) und Radeberger SV (SA), um den Pokalsieger und die Platzierten zu ermitteln. Bei den Frauen traten die Mannschaften vom SVS Griesheim (HE), DSKC Eppelheim (BA), Post SV Ludwigshafen (RHP) und DSKC Frisch Auf Leimen (BA) zum Wettstreit um den Pokalsieg an.

Die Frauen begannen das Finale mit ihrem Durchgang. Jeweils zwei Spielerinnen jeder Mannschaft gingen auf die Bahnen. Der DSKC Eppelheim setzte sich mit 964 Kegel an die Spitze, hier spielte Leonie Heckmann mit 509 Kegel eine neue PB. Der SVS Griesheim folgte mit 925 Kegel auf Platz 2 und hatte schon einen leichten Abstand auf die Eppelheimerinnen. Mit 919 Kegel folgte DSKC Frisch auf Leimen vor 872 Kegel für den Post SV Ludwigshafen.

Im zweiten Durchgang griffen die Männer ins Geschehen ein. Bei Rot-Weiss Sandhausen legten Christian Cunow mit 533 Kegel und Simon Haas mit 531 Kegel gleich richtig los und sorgten mit 1064 Kegel für die Führung. Darauf folgte der SKG Bad Soden-Salmünster mit 956 Kegel vor dem Radeberger SV mit 954 Kegel und dem Spvgg Faulungen mit 862 Kegel.

Im dritten Durchgang ging es dann um den Pokalsieg der Frauen. In einem Herzschlagfinale und dank dem Tagesbestergebnis von 519 Kegel durch Silke Baumann zog der SVS Griesheim auf den letzten Metern am DSKC Eppelheim vorbei und sicherte sich mit 1879 Kegel das Double, also den Deutschen Meistertitel in der Bundesligasaison und den Pokalsieg. Mit 1871 Kegel folgte auf Platz 2 der DSKC Eppelheim sowie mit 1851 Kegel der Post SV Ludwigshafen auf Platz 3 und mit 1847 Kegel der DSKC Frisch Auf Leimen auf Platz 4. Alle Mannschaften lagen eng zusammen, aber Silke Baumann drehte im Schlussspurt auf und machten dann den Unterschied für den Deutschen Meister.

Im vierten Durchgang ermittelten die Männer dann ihren Pokalsieger. Rot-Weiss Sandhausen lag nach dem ersten Durchgang mit 108 Kegel in Führung und konnte diese noch ausbauen, am Ende zeigten die Männer um Mike Heckmann mit 2034 Kegel das höchste Ergebnis und konnten damit ihren Titel aus 2019 verteidigen. Auf Platz 2 kam der SKG Bad Soden-Salmünster mit 1916 Kegel, dann der Radeberger SV mit 1883 Kegel und die Spvgg Faulungen 1921 mit 1799 Kegel. Hier waren die Abstände etwas deutlicher als bei den Frauen. Zur Siegerehrung kam der Ettlinger Oberbürgermeister Johannes Arnold vorbei und ließ es sich nicht nehmen, die Medaillen persönlich an die Sportlerinnen und Sportler zu überreichen, während der DCU-Präsident die Pokale überreichte. Mit dem Sportgruß beendete dann Jens Bernhard auch das Pokal-Finalurnier und damit zwei tolle und ereignisreiche Tage mit einem Double und einer Titelverteidigung sowie tollen Ergebnissen. Viel Lob gab es auch für den ausrichtenden Ettlinger Keglerverein, der den Sportlerinnen und Sportlern perfekte Bedingungen bot für hohe Fallergebnisse.

Bericht: Thomas Speck

 

Bilder vom Finale

Seite zurück  Set 1/4  Seite vor

Bericht vom Halbfinale

 

Leider zogen bei den Frauen vor Beginn des Halbfinales von den gemeldeten 6 Mannschaften zwei Mannschaften zurück, so dass die verbliebenen 4 Mannschaften direkt für das Finale gesetzt wurden. Es fanden daher keine Wettkämpfe bei den Frauen statt.

In einem dramatischen Wimpernschlagfinale ziehen bei den Männern hingegen RW Sandhausen (BA) mit 2014 Kegel, Radeberger SV (SA) mit 1946 Kegel, SKG Bad Soden-Salmünster (HE) mit 1945 Kegel und Spvgg Faulungen (TH) mit 1941 Kegel in das Finale des 8. DCU-Pokals 2021 / 2022 ein. Der Fünftplatzierte SV Fahner Höhe Gierstädt (TH) folgt mit 1940 Kegel und 1(!) Kegel Rückstand und verpasst damit mit dem kleinsmöglichen Kegelabstand den Einzug ins Finale. Auch Post SV Ludwigshafen (RHP) verpasst mit 1938 Kegel und einem unglücklichen letzten Anwurf die Chance zum Einzug ins Pokalfinale. Auf Platz 7 landet mit 1913 Kegel der KSV ESKA Chemnitz (SA). Der KV Bad Langensalza (TH) wird mit 1851 Kegel Achter.

Mit insgesamt 10 Fünfhundertern bei 32 Starter wurde großartiger Kegelsport gezeigt. Bester Spieler des Halbfinales wurde Simon Haas (RW Sandhausen) mit 543 Kegel, dicht gefolgt von Stefan Schwan (SKG Bad Soden-Salmünster) mit 532 Kegel und Frank Steffan (Post SV Ludwigshafen) mit 526 Kegel. Vor einem frenetisch mitgehenden Publikum wurde auf der fallträchtigen Anlage toller Kegelsport zelebriert und die Spieler immer wieder zu neuen Höchstleistungen befeuert.

Im morgigen Finale treffen bei den Frauen DSKC Eppelheim (BA), DSKC Frisch Auf Leimen (BA), SVS Griesheim (HE) und Psot SV Ludwigshafen (RHP) aufeinander, um den neuen Pokalsieger zu suchen. Bei den Männern kämpfen RW Sandhausen (BA), Radeberger SV (SA), SKG Bad Soden-Salmünster (HE) und Spvgg Faulungen (TH) um die Krone im DCU-Pokal.Ab 11:00 Uhr starten die Frauen, ab 12:00 Uhr dann die Männer. Toller Kegelsport mit erneut hohen Fallergebnissen ist dann garantiert.

Bericht: Thomas Speck

Bilder vom Halbfinale

Seite zurück  Set 1/3  Seite vor

 

Facebookseite:  https://www.facebook.com/DCU-Pokalfinals-925369757629509/

LiveTicker: https://dcu-ev.de/spj2122/lt-trenner2122/dcu-pokal-2122-spt4m


Beitrag erstellt: Rüdiger Appel

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.