Die Classic-Alternative

 

 

 

LiveTicker-App

Version für Android

Hinweis: Die "alte" DCU-Liveticker-App für Android funktioniert NICHT mehr!

 

Rahmenterminplan

2019/20

Stand: 08.10.2019

 

2020/21

Stand: 08.10.2019

__________________________

Altersklasseneinteilung

   

 

  Förderer der DCU-Kegeljugend

Die neuen Deutschen Meister stehen fest....

Endstand der 7. DCC Einzelmeisterschaft

U 23 weiblich

Im Gesamtüberblick blieben die Youngsters etwas unter ihrem eigenen Level des Vortages. Mit konstanten 467 (Vortag 462) eröffnete sich Marie Gradl (SKC Schmidgaden/Bayern) aus der frühen Startreihe heraus alle Möglichkeiten und überspielte in der Endabrechnung sechs Platzierungen bis aufs Treppchen. Mit 443 (Vortag 462) konnte Alina Weber (KV Heidelberg/Baden) schlussendlich auf Rang 7 noch einen Rang nach oben klettern; die vorderen Platzierungen sollten aber im zweiten Startblock vergeben werden. Aus dem Vorlauf mit 20 Kegeln Vorsprung (505) zauberte Jennifer Blickle (SKC Mörfelden/Hessen) mit 532 erneut eine der beiden „5er“ auf die Platte und ließ ihre Verfolgerinnen mit 85 Kegeln im Regen stehen ‑ für ihre erfolgreiche Titelverteidigung. Katrin Pozarycki (KV Eppelheim/Baden) musste mit 434 (Vortag 485) ihren zweiten Platz an Michelle Hecht (KV Grünstadt/Rheinhessen-Pfalz) abtreten; mit 468 (Vortag 484) verschaffte sich diese ein Polster von 23 Kegeln zu Bronze. Für Lisa Stumpf (SVS Griesheim/Hessen) dagegen waren ihre 450 (Vortag 478) ein Zähler zu wenig, um Marie Gradl den dritten Platz noch streitig zu machen.

Frauen

Bei den Frauen gab es etwas mehr Bewegung, unter anderem als Lea Beitz (KV Grünstadt/Rheinhessen-Pfalz) mit fehlerfreien 462 (Vortag 470) aus der ersten Startreihe vorlegte und am Ende drei Plätze auf Rang vier nach oben kletterte. Auch Susanne Lehmann (Goldene 7 Spaichingen/Südbaden) belohnte sich von Platz 12 aus durch konstante 465 (Vortag 457) abschließend mit Platz 7. Ihre Vorlage von 461 toppte Anja Schwan (SKG Bad Soden-Salmünster/Hessen) mit 477 und belohnte sich am Ende mit Bronze. Im zweiten Start nutzte Steffi Blach (KV Plankstadt/Baden) ihren Zehn-Kegel-Vorsprung (Vortag 498) nicht nur, sondern überspielte sich mit der zweiten „5“ des Tages (503/1001) selbst. Damit setzte sie sich 52 Zähler deutlich vor Nadine Lösch (KV Karlsruhe/Baden), die mit 468 (Vortag 481) die bestehenden Platzierungen ihrerseits neu definierte und Silber übernahm. Julia Thiemig (VLK Lampertheim/Baden) und Nadine Leiott (KSV ESKA Chemnitz/Sachsen) konnten mit 427 und 448 (Vortag 481 und 479) nicht ganz an ihre eigenen Vorlagen anknüpfen und schlossen mit den Plätzen 5 und 8 ab.

Steffi Blach: „Mein Ziel war nur, in den Endlauf zu kommen und dann sehen, ob es fürs Treppchen reichen kann. Die Konkurrenz, die ich auf dem Schirm hatte, ist im Vorlauf bereits ausgeschieden. Nach der ersten Bahn wusste ich zwar, ich bin etwa 30 Kegel vor, trotzdem haben meine Nerven geflattert und ich war froh, es gut über die Bühne gebracht zu haben. Es ist mir sehr schwer gefallen, da ich dieses Wochenende ungewohnt nervös war; aber auf der Bahn konnte ich mich glücklicherweise zusammenreißen. Natürlich hatte ich im Hinterkopf, es 2017 schon einmal geschafft zu haben; jetzt ist aber eine neue Meisterschaft, an der jeder zweimal antreten muss. Eppelheim liegt mir eigentlich gar nicht, auch deswegen bin ich einfach nur glücklich.“

U 23 männlich

Fehlerfreie 1062 standen am Ende auf Philipp Brauns (KSV Kuhardt/Rheinhessen-Pfalz) Tacho, mit denen er seinen Rückstand (Vortag 992) ausmerzte und fünf Platzierungen bis zum Vizemeister aufholte. Mit 992 (Vortag 975) verbesserte sich Felix Kopp (VdK Aschaffenburg/Hessen) aus der frühen Startreihe um einen Platz auf Rang 7. In der zweiten Startreihe konnte Lars Ebert (KV Eppelheim/Baden) zwar seine Vizeplatzierung (Vortag 1030) nicht verteidigen, distanzierte sich mit 1016 und 55 Kegeln Vorsprung aber deutlich von Rang vier. Mit konstanten 999 (Vortag 992) übernahm Lukas Hausmann (SG Hainhausen/Hessen) Platz vier von Pascal Stohner (KV Hockenheim/Baden), der seinerseits mit 982 (Vortag 998) einen Rang verlor. Punktgleich musste Lukas Mende (TV 1877 Waldhof/Baden) mit 979 (Vortag 1001) die Vizeplatzierung räumen und reihte sich im Anschluss ein. Unangefochten zog Patrick Lüftner (KV Wölfersheim/Hessen) mit 1043 (Vortag 1082) seine Kreise und erweiterte seinen Vorsprung von 52 Kegel auf 77 zum deutschen Meistertitel.

Männer

Etwas aufregender ging es bei den Männern zu, als Daniel Aubelj (KV Eppelheim/Baden) 1017 (Vortag 994) und Marvin Bischler (KV Hemsbach/Baden) 1028 (Vortag 972) zu früher Stunde vorlegten und sich vier bzw. sechs Platzierungen gutschrieben. Während Manuel Mahler (KV Hemsbach/Baden) von den letzten Sechs mit 957 (Vortag 1042) nicht ganz an seine eigene Vorlage anknüpfen konnte und seine dritte Platzierung aufgeben musste, entbrannte anderweitig ein heißer Fight um die vorderen Plätze. Konstante 1013 (Vortag 1015) bescherten Torsten Depta (SG Frankfurt-Bockenheim/Hessen) Platz vier mit 30 Kegeln Rückstand auf eine Medaille. Mit 1046 (Vortag 1013) forderte Christian Cunow (KV Sandhausen/Baden) seine vier Vorplatzierten heraus und egalisierte schlussendlich 35 Kegel Rückstand auf den Vize Tobias Woll (KV Sandhausen/Baden). Mit einem Kegel und 1010 (Vortag 1048) musste sich dieser seinem Vereinskollegen geschlagen geben und bewahrte sich Bronze. Gleichzeitig wehrte Pascal Jestädt (KV Pirmasens/Rheinhessen-Pfalz) mit 1018 (Vortag 1058) die Offensiven ab und nutzte sein Guthaben zur Verteidigung des ersten Platzes.

Video zum YouTubevideo:  https://www.youtube.com/watch?v=1c6p6NHksUE

STARTBUCH

Auf der extra dafür eingerichteten Facebookseite unter https://www.facebook.com/pg/dccjugend/posts/?ref=page_internal 

wird mit Bildern und Videos berichtet.

Link zum LiveTickerder Frauen u.Männer:  https://dcu-ev.de/spj1819/lt-trenner1819/dcc-meisterschaften1819/dcc-mf-ez-2019

Link zum LiveTicker der U23 w/m:  https://dcu-ev.de/spj1819/lt-trenner1819/dcc-meisterschaften1819/dcc-u23-ez-2019

 

Bilder der Siegerehrung

Seite zurück  Set 1/3  Seite vor
dm_eppelheim_endlauf-237.jpg
dm_eppelheim_endlauf-238.jpg
dm_eppelheim_endlauf-239.jpg
dm_eppelheim_endlauf-240.jpg
dm_eppelheim_endlauf-241.jpg
dm_eppelheim_endlauf-242.jpg
dm_eppelheim_endlauf-243.jpg
dm_eppelheim_endlauf-244.jpg
dm_eppelheim_endlauf-245.jpg
dm_eppelheim_endlauf-246.jpg
dm_eppelheim_endlauf-247.jpg
dm_eppelheim_endlauf-248.jpg
dm_eppelheim_endlauf-249.jpg
dm_eppelheim_endlauf-250.jpg
dm_eppelheim_endlauf-251.jpg
dm_eppelheim_endlauf-252.jpg
dm_eppelheim_endlauf-253.jpg
dm_eppelheim_endlauf-254.jpg
dm_eppelheim_endlauf-255.jpg
dm_eppelheim_endlauf-256.jpg
dm_eppelheim_endlauf-257.jpg
dm_eppelheim_endlauf-258.jpg
dm_eppelheim_endlauf-259.jpg
dm_eppelheim_endlauf-260.jpg

Bilder der Endläufe

Seite zurück  Set 1/8  Seite vor
dm_eppelheim_endlauf-1.jpg
dm_eppelheim_endlauf-10.jpg
dm_eppelheim_endlauf-100.jpg
dm_eppelheim_endlauf-101.jpg
dm_eppelheim_endlauf-102.jpg
dm_eppelheim_endlauf-103.jpg
dm_eppelheim_endlauf-104.jpg
dm_eppelheim_endlauf-105.jpg
dm_eppelheim_endlauf-106.jpg
dm_eppelheim_endlauf-107.jpg
dm_eppelheim_endlauf-108.jpg
dm_eppelheim_endlauf-109.jpg
dm_eppelheim_endlauf-11.jpg
dm_eppelheim_endlauf-110.jpg
dm_eppelheim_endlauf-111.jpg
dm_eppelheim_endlauf-112.jpg
dm_eppelheim_endlauf-113.jpg
dm_eppelheim_endlauf-114.jpg
dm_eppelheim_endlauf-115.jpg
dm_eppelheim_endlauf-116.jpg
dm_eppelheim_endlauf-117.jpg
dm_eppelheim_endlauf-118.jpg
dm_eppelheim_endlauf-119.jpg
dm_eppelheim_endlauf-12.jpg

Beitrag erstellt: Rüdiger Appel

Text: Astrid Herger

Bilder: Thomas Speck u. Achim Keilbach

Videos: Nicolai Bastian

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen