Die Classic-Alternative

 

 

 

LiveTicker-App

Version für Android

Leider konnte die App für iOS noch nicht im Store platziert werden. Sie ist fertig, jedoch hat sie Apple aus nicht nachvollziehbaren Gründen noch nicht freigegeben.

 

Hinweis: Die "alte" DCU-Liveticker-App für Android funktioniert NICHT mehr!

   

 

  Förderer der DCU-Kegeljugend

Rahmenterminplan

 

2018/19

Stand: 30.06.2018 

__________________________

Altersklasseneinteilung

DCU-Konferenz in München, 16.06.2013

Überaus harmonisch verlief die 1. DCU-Konferenz am heutigen Sonntagvormittag in München. Als Gastgeber begrüßte Fred Altmann die Anwesenden und trat offiziell der DCU bei. „Es ist eine große Ehre, dass die erste DM der DCU hier bei uns in München stattfindet“, sagte Altmann.

Präsidentin Brigitte Kraft führte in ihrem Rechenschaftsbericht aus, dass in den Ländern noch einige Pionierarbeit nötig sein, um mehr Vereine zum Eintritt in die DCU zu bewegen. Sie zitierte ein griechisches Sprichwort „Vergangenem nachtrauern heißt Gegenwärtiges zu versäumen“. Dies zeigt die Zukunftsorientierung des im März 2012 gegründeten Verbandes. Der Ligenspielbetrieb sei sehr gut gelaufen, die ersten deutschen Meisterschaften im Senioren-Einzel am zweiten Juni-Wochenende seien ebenfalls ein großer Erfolg gewesen. Personell werde man immer breiter aufgestellt. Mit Jürgen Hock ist ein Jugendverantwortlicher  gefunden worden, Nachfolger des ausgeschiedenen Vizepräsidenten Sport Michael Altmann ist nun Walter Jörder (Mannheim) und neuer Schiedsrichterobmann ist Peter Kirchgessner (Leimen). Im Juli wird Frank Thies im Trainerwesen einsteigen. „Taten statt Worte“ – das ist laut Jens Bernhard das Motto in der DCU. „Wir müssen unseren Weg gehen“, sagte der Vizepräsident Verwaltung, „wir haben bewiesen, dass wir kein Hobbykegler-Verein sind“. Er berichtete noch einmal, dass der DKB die Mitgliedschaft abgelehnt habe und dass es international von der WNBA bisher keine Rückmeldung gibt.


Walter Jörder, Vizepräsident Sport, betonte, dass die Anerkennung seitens des DKB natürlich der Idealfall wäre. Er ist von der großen Harmonie im Präsidium und in den Gremien beeindruckt. Der Staffeltag für die Bundesligen findet am 29. Juni in Viernheim statt.
Thomas Winkler, Vizepräsident Finanzen, legte den Finanzbericht 2012 und den Haushaltsplan 2013 vor. Er wurde einstimmig genehmigt. Die Zeit der Verbandsgründung sei eine schwierige Phase gewesen. Nun sei ein stetiger Anstieg der Mitgliedszahlen zu verzeichnen.

Joachim Hock, der bereits seit 20 Jahren in der Jugendarbeit tätig ist und zehn Jahre Jugendwart im KV Aschaffenburg war, stellte sein Konzept für die Jugend vor. Er hat einen Arbeitskreis mit den Jugendwarten der Länder gebildet. Am 3. Oktober wird es einen „Future-Cup“ der U10 und U14 in Plankstadt geben. Der nächste große Schritt ist eine DCU-Jugendmeisterschaft, die es 2014 erstmals geben soll, und zwar zum selben Zeitpunkt wie die des DKBC. Da dieser für die Jugend 120 Wurf vorgeschrieben hat, müsse es eine klare Unterscheidung geben. Rüdiger Appel (Baden) widersprach dieser Vorgehensweise, die Mitglieder müssten die Wahl haben. Außerdem ist ein Jugendcamp vorgesehen. Hock wurde wie auch Jörder im Amt bestätigt.

Klaus Erni konnte für die Kassenprüfer Ralf Herbold, Ralf Koch und Ulrich Herzog einen positiven Bericht abgeben. Es gab keinerlei Beanstandungen. Erni beantragte auch die Entlastung des Präsidiums, die einstimmig ausfiel.

Fred Altmann wird fünftes Mitglied im Rechtsausschuss. Im Anschluss wurden verschiedene Ordnungen angepasst. Die Datenschutzverordnung wurde zurückgezogen.

Jörg Böckle stellte den Online-Spielbericht vor, den es ab der kommenden Saison (2013/14) geben wird.

Michael Rappe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen