Die Classic-Alternative

 

 

 

LiveTicker-App

Version für Android

Leider konnte die App für iOS noch nicht im Store platziert werden. Sie ist fertig, jedoch hat sie Apple aus nicht nachvollziehbaren Gründen noch nicht freigegeben.

 

Hinweis: Die "alte" DCU-Liveticker-App für Android funktioniert NICHT mehr!

   

 

  Förderer der DCU-Kegeljugend

Termine 2018

Bundesligakonferenz

(für alle Bundesligaclubs)

Sonntag, 10. Juni 2018

12.00 Uhr

Keglerklause Mörfelden

Daimlerstr. 3

64546 Mörfelden-Walldorf

 

Rahmenterminplan

 

2017/18

Stand: 01.09.2017 

------------------------------------------

2018/19

Stand: 14.04.2018

__________________________

Altersklasseneinteilung

| 1. BL Frauen | 2. BL Nord Männer | 2. BL Süd Männer | 2. BL Frauen |

1. Bundesliga Frauen

Vollkugel Ettlingen 1 - KSC 73 Mörfelden 1 (2917 : 2811)

Zum Nachholspiel der 1. Bundesliga Frauen reiste der KSC 73 Mörfelden nach Ettlingen. Um noch in die Meisterschaft eingreifen zu können, musste ein Sieg bei den heimstarken Ettlinger Frauen her, die auch dringend die Punkte benötigten, um nicht in der Tabelle auf die unteren Ränge abzurutschen.

Mit Ricarda Keßler und Alexa Ohlow sollte der Start für Mörfelden glücken. Ricarda Kessler spielte in die Vollen mit 346 Kegeln sehr stark und räumte dazu 159 Kegel ab. So kam sie auf 505  und konnte gegen Silvija Crncic fünf Kegel herausholen, da diese mit 500 Kegel mithalten konnte. Bei Alexa Ohlow blieb die Anzeige bei 458 stehen, und damit musste sie 46 Zähler an Monika Humbsch abgeben, die auf starke 504 Kegel kam. 41 Kegel Vorsprung für die Heimmanschaft war der Lohn zweier starker Ergebnisse.

Daniela Heckmann fand überhaupt nicht ins Spiel und wurde nach 50 Kugeln durch Ricarda Schlegel ersetzt. Gemeinsam kamen sie auf 408 Kegel und konnten gegen Petra Hetenyi nicht mithalten, da diese 452 Kegel auf die Bahnen legte. Kristin Koch erzielte gute 481 Kegel und konnte ihr Spiel kegelgleich mit Sabine Speck beenden. Der Vorsprung der Ettlingerinnen wuchs somit auf 85 Kegel an.

Christina Williamson erzielte gute 473 Kegel, konnte aber gegen eine wie aufgedreht spielende Gaby Bergholz mit 511 Kegeln nichts gut machen, sondern musste noch weitere 38 Kegel abgeben. Alina Dollheimer begann gut, verbaute sich aber ein besseres Ergebnis durch eine schwache Leistung in die zweiten Vollen. Mit 486 Kegeln konnte sie gegen Julijana Sopko mit 469 Kegeln zwar 17 Kegel gutmachen, für einen Sieg reichte es aber nicht mehr.

Mit 2917:2811 ging das Spiel verdient an die Gastgeberinnen von Vollkugel Ettlingen, die zugleich neue Liga-Heimbestleistung spielten. Für den KSC 73 Mörfelden gilt es nun, den dritten Tabellenplatz nach Hause zu bringen.

Insgesamt kamen die Zuschauer bei vier Ergebnissen über 500 Kegel auf ihre Kosten und sahen ein hochklassiges Spiel.



Ergebnisse:
Vollkugel Ettlingen 1:
Gabriele Bergholz 511 - Monika Humbsch 504 - Silvija Crncic 500
Sabine Speck 481 - Julijana Sopko 469 - Petra Hetenyi 452

KSC 73 Mörfelden 1:
Ricarda Keßler 505 - Alina Dollheimer 486 - Kristin Koch 481
Christina Williamson 473 - Alexa Ohlow 458 - Ricarda Schlegel 221
Daniela Heckmann 187 -

2. Bundesliga Nord Männer

ThSV DT Bad Langensalza - TV Haibach 1 (5465 : 5456)

Ergebnisse:
ThSV DT Bad Langensalza:
Kröber Holger 956 - Goldberg Steffen 934 - Zenker Heiko 919
Graul Norbert 906 - Wasewitz Udo 898 - Heß Gerald 455
Heß Anton 397 -
TV Haibach 1:
Brunner Markus 957 - Haas Thomas 928 - Elbert Steffen 923
Herrschaft Markus 913 - Haberkorn Markus 873 - Bilz Stefan 862


Ohrdrufer KSV 1 - SKV Goldkronach 1 (5537 : 5548)

Ergebnisse:
Ohrdrufer KSV 1:
Trutschel,Stefan 936 - Arcularius,Jörg 934 - Morgenstern,Tino 927
Kleinstäuber,Cristian 926 - Möller,Denny 925 - Leyhe,Uwe 450
Strauch,Detlef 439 -
SKV Goldkronach 1:
Söllner,Detlef 1008 - Dippmar,Klaus 957 - Müller,Reiner 930
Wagner,Oliver 910 - Petersilie,Tobias 887 - Petersilie,Günter 856


2. Bundesliga Süd Männer

SKC Hugsweier 67 e.V. 1 - VKC Eppelheim 2 (5587 : 5588)

Um einen einzigen Kegel gewann der VKC Eppelheim II das Auswärtsspiel beim SKC Hugsweier mit 5588:5587. Marcel Batsch war der Mann des Tages, als er mit den letzten zwei Würfen der Partie die nötigen sechs Kegel abräumte. Helmut Stache und Benjamin Waldherr kamen nicht zurecht, auch Tobias Lacher, der neben Jan Jacobsen für Verstärkung aus der Ersten sorgen sollte, überzeugte nicht. Jacobsen lieferte sich Uwe Mutschler ein hochklassiges Duell und blieb mit 980 Kegeln bei seinem gewohnten Auswärtsschnitt. Dominik Menke zeigte, dass er in der zweiten Mannschaft viel befreiter aufspielt als im Erstligateam. Vor der letzten Bahn führte Eppelheim noch mit 51 Kegeln, doch dann kam Hugsweier durch Mutschler immer näher.

Michael Rappe



Ergebnisse:
SKC Hugsweier 67 e.V. 1:
Uwe Mutschler 1018 - Uwe Schnaidt 983 - Oliver Watter 941
Mario Mutschler 878 - Timo Mutschler 876 - Thomas Schaub 666
Florian Schmid 225 -
VKC Eppelheim 2:
Jan Jacobsen 980 - Dominik Menke 973 - Marcel Batsch 953
Tobias Lacher 933 - Helmut Stache 885 - Benjamin Waldherr 864


SG Fortuna Rodalben 1 - Post SV Ludwigshafen 1 (5593 : 5571)

Ergebnisse:
SG Fortuna Rodalben 1:
Bachmann Karl-Heinz 982 - Noll Markus 962 - Martin Michael 929
Bärmann Oliver 912 - Walker Erich 909 - Weber Oliver 899

Post SV Ludwigshafen 1:
Bernatz Gerhard 998 - Natusch Torsten 967 - Maul André 918
Nufer Ralph 914 - Mohr Patrick 900 - Schulz Eddie 874


KSG Ebersweier-Gengenbach 1 - TSG Heilbronn 1 (5954 : 5400)

Ergebnisse:
KSG Ebersweier-Gengenbach 1:
Simon Haas 1032 - Klaus-Dieter Rieger 1019 - Christian Lienhard 988
Andreas Pauli 988 - Bernd Wiegele 966 - Oliver Weber 961

TSG Heilbronn 1:
Ivan Kovacic 950 - Dominik Schulz 923 - Daniel Seefeldt 905
Jörg Lewandowski 899 - Michael Dicken 858 - Mirko Sveiger 436
Uwe Weller 429 -

Frei Holz Plankstadt - KC 1925 Viernheim 1 (5743 : 5731)

Die Partie zwischen Viernheim und Plankstadt wurde erst mit den letzten Würfen entschieden.Im Starttrio war es zunächst eine offene Partie. Doch Christian Schneider fand an diesem Tag überhaupt nicht zu seinem Spiel und wurde auf der letzten Bahn durch Andreas Deininger ersetzt. Diesen Schwachpunkt nutzte Viernheim voll aus, und so geriet Plankstadt mit rund 100 Kegeln in Rückstand. Das Schlusstrio begann sehr stark gegen etwas schwächere Gäste, und bereits nach 100 Wurf konnte Frei Holz den Rückstand wettmachen und sogar leicht in Führung gehen. Alles sah danach aus, dass die Gastgeber das Spiel locker gewinnen würden, doch dann drehte Viernheim nochmal auf, und die Führrung wechselte auf der letzten Bahn ständig hin und her. Am Ende gab es dann das glücklichere Ende für den Tabellenzweiten, was zum größten Teil an Erhard Stritzke lag, der mit hervorragenden 1022 Kegeln großartig aufspielte.
 
Andreas Tippl



Ergebnisse:
Frei Holz Plankstadt:
Erhard Stritzke 1022 - Jörg Schneidereit 983 - Andreas Habicht 963
Herbert Zimmermann 961 - Andreas Tippl 951 - Christian Schneider 667
Andreas Deininger 196 -
KC 1925 Viernheim 1:
Stefan Bender 989 - Alexander Flaschka 979 - André Endel 958
Benjamin Thamm 955 - Markus Renner 927 - Andy Pulfer 923


RW Sandhausen 2 - SKC Monsheim 1 (5704 : 5490)

Rot-Weiß Sandhausen II bestätigte die ansteigende Form der letzten Spiele. Nur Hans-Otto Kessler hatte einen schwachen Tag. Christian Cunow empfahl sich einmal mehr für höhere Aufgaben. "Gut möglich, dass er nächsten Samstag in der Ersten spielt", meinte RWS-Vorsitzender Mike Heckmann, der in Sachen Klassenerhalt optimistisch ist: "Ich denke, wir sind so ziemlich durch". In starker Verfassung war auch Marvin Bischler. Nach seiner guten Leistung beim Einzel-Weltpokal der Junioren, wo er für den DKBC startete - Bischler überstand die erste Runde und scheiterte dann an dem serbischen Weltmeister Robert Ernjesi - überzeugte er gegen Monsheim mit 985 Kegeln.

Michael Rappe



Ergebnisse:
RW Sandhausen 2:
Conow Ch. 1006 - Bischler M. 985 - Beez T. 976
Werle B. 936 - Beldermann W. 913 - Kessler H.O. 888

SKC Monsheim 1:
Böss G. 938 - Strefler D. 933 - Hudel J. 913
Lipka M. 910 - Breyvogel F. 906 - Krüger D. 890


2. Bundesliga Frauen

TV Haibach 1 - BW/GH Plankstadt 1 (2589 : 2651)

Ohne Stefanie Blach hatte Tabellenführer SG BW/GH Plankstadt beim Tabellenvierten Haibach etwas Mühe. Dennoch entledigte sich Plankstadt mit diesem Sieg einem weiteren Titelmitbewerber.

Michael Rappe



Ergebnisse:
TV Haibach 1:
Einhäuser Caroline 477 - Schäfer Corinna 444 - Reis Elisabeth 432
Ott Gerda 422 - Henn Claudia 410 - Ott Marina 404

BW/GH Plankstadt 1:
Amtsberg Sabrina 465 - Foos Jessica 456 - Rühle Rebecca 449
Deininger Petra 448 - Bender Sabrina 428 - Glück Marion 405