Die Classic-Alternative

Die Spielpläne 2021/22 sind veröffentlicht.

[ H I E R ]


Durchführungs-
bestimmungen

mit Stand 12.08.2021

[ H I E R ]

 

Rahmenterminplan

 

2021/22

Stand: 08.06.2021 

__________________________

Altersklasseneinteilung

   

 

  Förderer der DCU-Kegeljugend

                   

Da es nach wie vor Rückfragen gibt, wie der Spielbetrieb unter Corona-Bedingungen ablaufen soll, sei erneut auf die Durchführungsbestimmungen verwiesen, welche seit Mitte August online stehen. Aufgrund dessen, dass sich die Verordnungen von Bund und Ländern fast wöchentlich ändern, ist ein globales Zusammenfassen nicht möglich. Wir müssen hier den Verantwortlichen nahe legen, die entsprechend in ihrem Bundesland bzw. Landkreis geltenden Verordnungen zu beachten und umzusetzen.

Im Allgemeinen hat sich eingeschäft, dass "Sportbetrieb in Innenräumen" mit Maske auszutragen ist. Mit Ausnahme der gerade aktiven Sportler, also den Keglern auf den Bahnen. Für Betreuer, Trainer, Schiedsrichter, Zuschauer (sofern es keine örtlichen Einschränkungen gibt), ist die Maske wohl ständiger Begleiter. Das gilt auch dann, wenn angrenzend Gaststättenbetrieb herrscht. Im Gegensatz zu letztem Jahr wird der Zuschauerbereich der Kegelbahnen NICHT mehr dem Gastrobereich gleich gesetzt (am Tisch ohne Maske). Gerade in diesem Punkt würde ich mir eine Anlehnung an 2020 wünschen, diese gibt es bislang jedoch nicht - bzw. nicht flächendeckend.

Es sei an dieser Stelle auch angemerkt, dass die Maske offiziell "Mund-Nasen-Schutz" genannt wird. Sie bedeckt demnach Mund UND Nase, hat keine Luftlöcher und bedeckt auch nicht nur das Kinn, wenn das Tragen gemäß Verordnung vorgeschrieben ist. Sofern per Verordnung oder Hygienekonzept nicht zugelassen, gilt hier auch keine Ausnahme per Attest!

Verlässt ein Spieler die Bahn, muss er - so die Lesart der Verordnungen, die uns bekannt sind! - die Maske aufziehen. Auch hier ist in den gesetzlichen Vorgaben bisher kaum Grauzone erkennbar.

Des Weiteren ist Anfeuern (natürlich dann auch mit Maske) nicht mehr verboten, aber "nicht empfohlen".

Die Zugangsvoraussetzungen 3G, 2G oder 2G+ sind nach Grenzwerten Länderspezifisch definiert. Hier ist eine Linie nicht erkennbar - die Landesregierung Bayern verfährt anders, als Rheinland-Pfalz. Die gemäss Bundesverordnung zuständige und verantwortliche Person muss im Hygienekonzept benannt sein und hat den Zugang zur Spielhalle entsprechend zu prüfen.

Die Zugangsvoraussetzungen gelten - ohne Ausnahme - für Spieler, Betreuer, Trainer, Fans, Zuschauer, Schiedsrichter! Selbstverständlich auch für beide Mannschaften und muss für die Gäste entsprechend transparent sein. Die verantwortliche Person ist gemäß Infektionsschutz Ausführungsgehilfe.

Dies ist den Clubs VORHER bekannt, sie können also entsprechend ihre Spieler*innen so einteilen, dass ein Spiel aus diesem Grunde nicht in Unterzahl abläuft.

Der Schiedsrichter fungiert nicht als Aufsichtsperson gem. Hygienekonzept, sondern überwacht/leitet das Spiel. Fällt ihm jedoch eine Missachtung des Hygienekozeptes auf, darf er das Spiel unterbrechen, den Zustand abstellen lassen. Sollte dies nicht möglich sein, darf er das Spiel ABBRECHEN (Punkt 6 Durchführungsbestimmungen!). Selbes Recht hat auch die gemäß Hygienekonzept benannte verantwortliche Person. Über das weitere Vorgehen entscheidet dann die Ligaleitung.

Grundsätzlich ist das Hygienekonzept bis Mittwoch vor dem Wettkamf an den Gegner, Schiedsrichter und Ligenleitung per Mail in CC zu übersenden. Jede Woche neu, damit sicher gestellt ist, dass auch auf aktuelle Verschärfungen eingegangen wurde. Durchführungsbestimmungen Punkt 21.

Ich weise ebenfalls darauf hin, dass NICHT die DCU diese Regelungen vorgibt, sondern die Bundesriegierung sowie die Landesregierungen! Sie machen es uns sicher nicht leicht, aber immerhin möglich, Sportkegeln unter Pandemiebedingungen zu betreiben. Ich appeliere eindringlich, diese Vorgaben einzuhalten, damit wir unseren Sport in dieser Saison hoffentlich vom ersten bis zum letzten Spieltag ausüben können.

Mit sportlichen Grüßen
Jörg Böckle
Vizepräsident Sport

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.